Seminare für Therapeuten:


Blutegel in der Praxis der Tiertherapie

Das Seminar beginnt mit einer Besichtigung der Biebertaler Blutegelzucht. Im anschließenden Vortragsteil werden die Biologie der Blutegel und erforderlichen Haltungsbedingungen aufgezeigt. Darüber hinaus werden die rechtlichen Aspekte der Blutegeltherapie beleuchtet. 
Der zweite Teil beschreibt die Wirkmechanismen der Blutegel. Der Schwerpunkt des Seminars liegt auf den Indikationen und Kontraindikationen.  Im praktischen Teil bekommen die Teilnehmer Gelegenheit, die Anwendung zu beobachten und bei genügend Patiententieren auch selbst einzuüben. 
Es wird eine praktische Übung (Ansetzen des Blutegels am Tier) durchgeführt. Damit alle Seminarteilnehmer die Gelegenheit erhalten, das praktische Anwenden des Egels zu üben, benötigen wir Probanden-Tiere (Hunde, andere Tiere auf Anfrage)! 

________________________________________________________________________


Der medizinische Blutegel

Kleines Tier mit großer Wirkung

Hintergrund und Inhalt des Seminars
In der alternativen Tierheilkunde werden die Blutegel (Hirudo medicinales) vor allem bei Erkrankungen des Bewegungsapparates zur Schmerzlinderung und Entzündungshemmung eingesetzt. So kann die Behandlung mit Blutegeln z.B. bei akuten und chronischen Problemen des Bewegungsapparates zu raschen Heilerfolgen führen und ist daher ein idealer Ergänzungsbaustein zu anderen alternativen Therapieformen.
In diesem Seminar werden Sie die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten unserer kleinen Helfer kennenlernen. In vielen praktischen Übungen erlernen Sie den sicheren Umgang und die Anlagetechniken.
Inhalt des Seminars:
•Biologie und Haltung des Blutegels
•Allgemeine Wirkprinzipien, Indikationen, Kontraindikationen
•Technik des Ansetzens
•Allgemeiner Umgang mit "Dr. Hirudo" und Patient
•Praktische Übungen
Für die praktischen Übungen können Sie nach Absprache gerne Ihre eigenen Haustiere bzw. die Ihrer Patientenbesitzer mitbringen.
Nähere Informationen und Anmeldung unter:
www.sarah-mergen.de

________________________________________________________________________________________


Hufrehe - richtig behandeln, richtig managen


Langenshof, Trift 3, 37194
Anmeldungen an:
anke@tierheilpraxis-online.de

Die Hufrehe wird von vielen Pferdebesitzern immer noch als Schicksalsschlag und als aussichtslos zu therapieren angesehen. Wir werden in diesem Seminar ein Konzept erarbeiten, wir diese schwere Erkrankung sinnvoll und erfolgversprechend therapieren, und wie wir die Tierhalter in einem soliden Management unterstützen können. Wir besprechen die Ursachen, angefangen von falscher Fütterung und Haltung, über einmalige Intoxikationen bis hin zu EMS und ECS. Natürlich ist auch die Hufbearbeitung ein wichtiges Thema, das wir gründlich beleuchten werden.

Referentin: THP Anke Henne
Ein ausführlicher Power-Point-Vortrag wird in das Thema einführen
Durch Patientenpferde lernen wir Beispiele kennen und können praktische Anwendungen, z.B. in der Blutegeltherapie einüben.
Seminarpreis: 120,- € incl. Speisen und Getränke

Eigene Pferde können nach Rücksprache mitgebracht werden.